Projekte

 ErasmusPlus-Projekt "The Music is the Key"

Vom 14. bis 16. April 2017 gastierten unsere Chorleiter und Musiklehrer Julio Fernández und Mikolaj Kapala in Staffolo in Italien. Im Rahmen des ErasmusPlus-Projekts "The Music is the Key" trafen sich dort Musiker und Musikpädagogen aus Portugal, Spanien, Belgien, Italien und Deutschland, um neben dem gemeinsamen Musizieren auf internationaler Ebene gemeinsame Belange europäische Kinder und junger Erwachsener zu diskutieren.

 

Im Zentrum stand das Thema der Chancen junger Menschen auf dem Arbeitsmarkt - insbesondere die berufliche Perspektiven junger Menschen mit Beeinträchtigungen und die Förderung ihrer Kompetenzen durch Erfahren gemeinsamer Anstrengung, Erleben von Selbsterfahrung im Konzept des inklusiven Arbeitens.

 

Das Projekt in Staffolo war das zweite internationale Zusammentreffen. Bereits im Oktober 2016 hatten sich die Musiker in Valencia getroffen. Weitere gemeinsame Diskussionen und Konzerte sind im August 2017 in Obidos (Portugal) geplant.

 


 Operngala

Im Rahmen der Operngala von IntoNation - Chor der Hochschule Bremen trat der Kinderchor von ThinkMusic! erstmalig mit einem großen Orchester auf. Gemeinsam mit Chor und Solisten wurde unter der Leitung von Julio Fernández und Mikolaj Kapala ein Konzertabend mit berühmten Opermelodien ausgestaltet. Klänge aus unterschiedlichsten Ländern (Russland, Frankreich, Italien und Deutschland) wurden dargeboten, sodass alle großen Themen berühmter Opern - Liebe, Hass und Verzweiflung - von den zahlreichen Musikern präsentiert wurden. Es erklangen berühmte Chöre wie „Treulich geführt“ aus „Lohengrin“ von Richard Wagner, „Coro dei gitani“ aus „Il Trovatore“ von Giuseppe Verdi und auch das berühmte „Va pensiero“ aus Verdis „Nabucco“.

 

Der Kinderchor von ThinkMusic! präsentierte den bekannten Chor „Vois sur ton chemin“ von B. Colais aus dem Film „Les Choristes“ bzw. in Deutschland bekannt als „Die Kinder des Monsieur Mathieu“. Außerdem sang der Kinderchor bei „Regina coeli... Innegiammo il Signor non è morto” aus der „Cavalleria Rusticana” von P. Mascagni.

 

Die Chorsänger von ThinkMusic! zeigten große Begeisterung für klassische Musik und Ausdauer beim professionellen Proben mit Orchester, Chor und Solisten. Das Konzert der Operngala fand in der Walldorfschule Bremen vor ausverkauftem Haus mit 450 Zuschauern statt.

 

Regina coeli...Inneggiamo il Signor non è morto

CAVALLERIA RUSTICANA

P. Mascagni

ThinkMusic! Kinderchor

IntoNation – Orchester

IntoNation – Chor der Hochschule Bremen

Reka Kristof, Sopran

Ltg: Julio Fernández/Mikolaj Kapala

 

Vois sur ton chemin

LES CHORISTES

B. Colais

(Arr, Rainer Butz / Julio Fernández)

ThinkMusic! Kinderchor

IntoNation – Orchester

Ltg: Mikolaj Kapala


 Picknick im Himalaya

Mit diesem jüngsten Projekt von ThinkMusic! haben IntoNation / Hochschule Bremen und die Bremer Philharmoniker eindrucksvoll das gängige Vorurteil widerlegt, dass Jugendliche mit klassischen Klängen nichts am Hut haben. Wer die rund 125 Schülerinnen und Schüler des 5. bis 8. Jahrgangs der Gerhard-Rohlfs-Oberschule und die Grundschüler aus Alt-Aumund bei den Proben zu dem gemeinsamen Konzert „Picknick im Himalaya“ erlebt hat, wurde schnell eines Besseren belehrt.

 

Seit Anfang des Schuljahres bereiteten sich die Kinder und Jugendlichen intensiv auf ihren großen Auftritt am 10. Juni im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus in Bremen Vegesack vor. Ein volles Haus mit einem begeisterten Publikum bestätigte die harte Arbeit der Kinder mit tosendem Applaus.

 

„Picknick im Himalaya“ ist ein Kinderlieder-Zyklus von Heinz Lemmermann, komponiert für einstimmigen Kinderchor und Klavier nach Liedtexten von Jürgen Spohn. Heinz Lemmermann war ein Bremer Komponist, der u. a. Volks- und Kinderlieder arrangiert, bzw. komponiert hat. Die Musik ist für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren sowie für alle, die sich noch jugendlich fühlen, gedacht. Melodien und Begleitungen sind der Eigenart jedes Textes angepasst und wurden von Konstantinos Raptis für Streichquartett und Klavier arrangiert. Jürgen Spohn schuf als Vorlage phantasievolle Verse zum Vorsagen, Nachsagen und Weitersagen und nimmt das Publikum so auf eine kuriose Reise in eine phantastische Welt mit.

 

Verbunden werden die 12 musiktheatralischen Beiträge durch eine märchenhafte Geschichte um den alten Mann Paul und die lebenserfahrene Maus Giselle, erdacht und geschrieben von Kathrin Klug. Dazu wird die Geschichte von Illustrationen von Mai Ferreira in der Aufführung unterstützt.
Musikalisch wurde der Chor von einem Streichquartett der Bremer Philharmoniker begleitet, mit dem im April an zwei Tagen eine gemeinsame CD aufgenommen wurde. Die CD mit einem umfassenden Booklet über die Geschichte kann bei IntoNation an der Hochschule Bremen zum Preis von 12 Euro erworben werden.

Presse

Auszeichnung


 Pausenhof

„Pausenhof“ ist interaktives Musiktheater, das die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit den Chorpädagogen, Musiklehrern und -lehrerinnen und den Deutschlehrkräften an der Gerhard-Rohlfs-Oberschule entwickelten.

 

Die Jugendlichen waren nicht wie sonst immer nur als Aufführende beteiligt, sondern sie wurden unter der Anleitung der Chorpädagogen auch zu Komponisten, Autoren und Regisseuren. Es entspricht der Philosophie von ThinkMusic! das kreative Potential in den Heranwachsenden durch die kompositorische und szenische Arbeit zu wecken.

 

„Pausenhof“ beschäftigte sich mit unterschiedlichen Themen des Schulalltags, Situationen, die außen vor der Tür, aber auch innerhalb der Schule passierten. Sport, Liebe, Mobbing, Lästern wurden in dem Stück als konkrete Themen behandelt, aber auch die Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen (5. bis 9. Klasse) sollten in Musik, bzw. Text Gestalt erlangen.

 

Die Idee zu „Pausenhof“ hatten die beiden Chorpädagogen schon seit mehreren Jahren, und wollten diese Idee mit all der gesammelten Erfahrung der letzten Jahre endlich umsetzen.

 

Mit diesem Stück sollten nicht nur die Schülerinnen und Schüler künstlerisch gefördert, sondern auch das Publikum für die wirklichen Probleme der Kinder sensibilisiert werden.


 Bremen trifft Amerika

In Ramirez´ „Misa Criolla“ arbeiteten wir mit professionellen Tänzern zusammen. Die Tanzlehrer übten im Laufe der Unterrichtsstunden mit den Jugendlichen verschiedene südamerikanische Tänze ein. Ziel dieses Projektes war es auch, die Schülerinnen und Schüler mit anderen Kulturen zu konfrontieren.

 

Die Musiker, welche dieses Stück begleiteten, waren auch gefordert, als Teil des Stückes aufzutreten und mit den Heranwachsenden einen Dialog einzugehen. Hierbei zeigten die Musiker (ein großer Teil aus Südamerika) diesen ihr besonderes Instrumentarium.

Presse


 Liebe ist die Hölle

Insgesamt 80 Kinder und Jugendliche studierten Lieder aller Stilrichtungen und aus mehreren Jahrzehnten ein.

 

Darunter Stücke von Abba, den Beatles, Kathy Perry, Chess und anderen. Im Mittelpunkt der Lieder steht jeweils die Liebe.

 

Es geht um Romantik, um Beziehungen, um Freundschaft und Liebeskummer. Umrahmt wird alles vom Beatles-Hit "All you need is love".

 

Unterstützt wurde das Projekt vom Ortsamt Vegesack, dem Schulverein der Gerhard-Rohlfs-Oberschule und der Schramm Stiftung. Die Schirmherrschaft hat Sozialsenatorin Anja Stahmann übernommen.

 

Zum Abschluss wurde zusammen mit dem Publikum das Lied "Mamma Mia" von ABBA gesungen.

Presse